Zum Inhalt springen
Inhalt

Hochwasserschutz Sarneraatal Entlastungsstollen vom Sarnersee zum Wichelsee kann gebaut werden

Satelitenbild von zwei Seen mit einem rot markierten Hochwasserentlastungsstollen.
Legende: Der Hochwasserstollen Ost führt vom Sarnersee zum Wichelsee (rote Linie in der unteren Bildhälfte). zvg
  • Der Kanton Obwalden kann im März 2018 mit dem Bau des Hochwasser-Entlastungsstollens Ost beginnen.
  • Der Bund hat am Montag das nötige Geld zur Finanzierung des 117 Millionen Franken teuren Vorhabens gesprochen.
  • Wie das kantonale Bau- und Raumentwicklungsdepartement am Mittwoch mitteilte, zahlt der Bund 65 Prozent – 75 Millionen – an das Vorhaben. Die restlichen 35 Prozent werden vom Kanton und den Gemeinden Sarnen, Sachseln und Giswil getragen, wobei der Kanton 60 Prozent des Restbetrages übernimmt.
  • Im Frühling 2018 wird mit der Erstellung einer temporären Baustellenzufahrt in Alpnach Süd zum geplanten Stollenende gestartet.
  • Der eigentliche Tunnelvortrieb soll im Sommer/Herbst 2019 beginnen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.