Zum Inhalt springen
Inhalt

Immenseer Glühlampenfabrik «Righi Licht» - die letzte Fabrik ihrer Art in Europa

Die Firma «Righi Licht» bewegt sich auf einem schmalen Grat: Die Produktion von Glühlampen ist eigentlich verboten.

leuchtende Glühlampen
Legende: Thomas Edison lässt grüssen: Solche Glühlampen werden in Immensee noch immer produziert. SRF/Dario Pelosi

Hans Borner, 76-jähriger Unternehmer und Besitzer von Righi Licht, kam eigentlich als Sanierer in den Kanton Schwyz. Sein Auftrag damals: Die traditionsreiche Glühlampenfabrik Luxram in Goldau liquidieren. «Da waren Erben, die wollten einfach Geld, hatten keinen Bezug zur Firma. Darauf habe ich dann etwas aufgebaut», sagt Hans Borner nachträglich.

Er zügelte die Produktion von Goldau nach Immensee, und dann kam das europaweite Glühlampenverbot, bei dem auch die Schweiz dabei ist. Für Borner kein Grund aufzuhören. Er glaubt, dass die Glühlampe als Nischenprodukt auch in LED-Zeiten gefragt bleibt. Deshalb produziert er weiter - vor allem Lampen für kleine SBB-Weichensignale, die grosse Erschütterungen und Temperaturunterschiede aushalten müssen.

Androhung von Bussen bis jetzt ohne Folgen

«Righi Licht» ist zwischenzeitlich die letzte noch produzierende Glühlampenfabrik in Europa und mit jährlich 350 000 Stück auch keine Grossproduzentin mehr. Und sie bewegt sich in einer Grauzone. «Ich erhalte immer wieder Bussenandrohungen von Bundesstellen», sagt Hans Borner. «Termine und Angaben zur Höhe der Bussen erhalte ich aber nie. Wahrscheinlich wird da gottseidank einfach laviert, in der Hoffnung, dass irgendwann eine Lockerung des Verbots kommt».

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Felix Bosshardt (fbosshardt)
    Die Glüh- bzw. Halogenlampe ist eine Jahrhundert-Erfindung! Sie kommt heute noch dem Spektrum der Sonne am nächsten und kann als das Kunstlicht bezeichnet werden, welches am natürlichsten ist. Ich halte das Verbot für selten dumm. Die LED hätte sich so oder so durchgesetzt, aber aus anderen Gründen als diesem Verbot. Es ist doch ein Beispiel für Lobbyismus der zeigt, dass sich die Industrie mit den Umweltverbänden ins Bett legt und die Politik leider nichts von der Sache versteht. Forza R.L.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Bastian Güdel (bguedel)
    Ich drücke der Firma Righi Licht die Daumen, auf dass es diese Manufaktur noch lange geben möge! Sie stellt wahre Kunstwerke her, die man - meiner Meinung nach - durchaus ohne schlechtes Gewissen betreiben darf. Halt vernünftig einsetzen und generell Strom sparen. Das Licht einer Righi-Glühbirne kommt dem Sonnenlicht viel näher als jede andere Kunstlichtquelle: es würde mich nicht wundern, wenn unsere Kinder in 30 Jahren den Kopf schütteln über unseren aktuellen, gesetzlich verordneten LED-Wahn.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen