In Freienbach schliesst der Gourmet-Tempel «Funkes Obstgarten»

«Funkes Obstgarten» gehört zu den Spitzenlokalen in der Zentralschweiz. Der Gastroführer Gault Millau bewertet den Obstgarten mit 16 Punkten, und 2011 wurde Tobias Funke zum "Aufsteiger des Jahres" gewählt. Bald ist aber Schluss.

Tobias Funke richtet Teller an.

Bildlegende: Tobias Funke beim Anrichten. Noch bis Ende Jahr kocht er in «Funkes Obstgarten», dann schliesst er das Lokal. zvg

Auf Ende Jahr schliesst Tobias Funke sein Lokal «Funkes Obstgarten» in Freienbach. Er hat es in den letzten drei Jahren als Pächter und Küchenchef geführt. Es seien verschiedene Gründe, die ihn zu diesem Schritt bewogen hätten, sagt der 31-Jährige im Gespräch mit dem Regionaljournal Zentralschweiz.

«Ich habe in den letzten Jahren eigentlich keine Ferien gemacht. Und ich kann auch nicht sagen, dass ich das wenigstens durch ein prall gefülltes Portemonnaie kompeniseren kann», sagt Tobias Funke. Spitzengastronomie lasse sich nur noch finanzieren, wenn das Lokal beispielsweise durch einen Hotelbetrieb quersubventioniert werde, oder wenn ein Mäzen regelmässig Geld einschiesse.

«Funkes Obstgarten» hat noch bis Ende 2013 geöffnet. Was er dann beruflich mache, sei noch offen, sagt Tobias Funke: «Ich habe verschiedene Angebote auf dem Tisch, und es ist auch möglich, dass ich eine Zeit lang nicht mehr in der Küche arbeite.»