In Zug wechselt der Fahrplan gleich zweimal

Im öffentlichen Verkehr des Kantons Zug gibt es im Dezember 2013 und auch im Juni 2014 einen Fahrplanwechsel. Ab dem 28. Mai können Interessierte im Internet die Fahrplanentwürfe für die Bahn- und Buslinien einsehen.

Der Bus Nummer 11 der Zugerland Verkehrsbetriebe AG

Bildlegende: Ein Bus der Zugerland Verkehrsbetriebe AG. zvg

Auf Mitte 2014 können bei Bahn und Bus zentrale Infrastruktureinrichtungen in Betrieb genommen werden, die auch Anpassungen beim Angebot bewirken. Aus diesem Grund folgt am 15. Juni 2014 ein erneuter Fahrplanwechsel. Trotzdem gibt es bereits am 15. Dezember 2013 den regulären Wechsel.

Dies sind die wichtigsten Änderungen ab dem 15. Dezember 2013:

  • Die Gemeinden Hünenberg und Cham nehmen die neue Buslinie 44 in Betrieb. Diese verbindet die nördlichen Ortsteile von Hünenberg mit der Stadtbahnhaltestelle Zythus.
  • In Rotkreuz wird der Ausgangs- und Endpunkt der Linie 8 neu auf die Nordseite des Bahnhofs verlegt. Die innerörtliche Verbindung in Rotkreuz soll die Buslinie 52 übernehmen.
  • In den Hauptverkehrszeiten an Werktagen gibt es eine neue interkantonale Schnellbusverbindung von Vitznau über Küssnacht nach Rotkreuz (mit Bedienung des Industriegebiets Blegi).
  • Die Linie 34 zwischen Baar und Talacher verkehrt auch an Sonn- und Feiertagen.
  • Die Buslinie zwischen Cham und Sins und der Postauto-Abschnitt Menzingen Bostadel bis Schindellegi-Feusisberg werden aufgehoben.

Änderungen ab 15. Juni 2014

  • Die heutige Buslinie 4 wird in zwei separate Linien aufgeteilt.
  • Die S-Bahn-Linie S21 soll durch die S24 ersetzt werden und durchgehend im Halbstundentakt nach Zürich Oerlikon verkehren.

Die neuen Fahrpläne können vom 28. Mai bis 14. Juni hier eingesehen werden. Anschliessend hat der Regierungsrat die Änderungen zu beschliessen. Ende November werden dem Kantonsrat die finanziellen Mittel zur Umsetzung dieser Änderungen zum Beschluss unterbreitet.