Keine Rochade in Zug

Die Zuger Regierungsräte behalten ihre Departemente. Nachdem Anfang Oktober die sieben bisherigen Mandatsträger wiedergewählt wurden, führen sie ihre bisherigen Direktionen weiter.

Die Zuger Regierung

Bildlegende: Die Zuger Regierungsräte verzichten auf Veränderung. SRF

Am 5. Oktober stellten sich die sieben Zuger Regierungsmitglieder erfolgreich der Wiederwahl. Jetzt entschied das Gremium, auf Rochaden innerhalb der Regierung zu verzichten und an der bisherigen Departementsverteilung festzuhalten. Damit werde auf Kontinuität und Stabilität gesetzt, heisst es in einer Mitteilung vom Mittwoch.

Die sieben Direktionen werden damit wie folgt geführt:

  • Manuela Weichelt-Picard: (Alternative - die Grünen) Direktion des Innern
  • Stephan Schleiss (SVP): Direktion für Bildung und Kultur
  • Matthias Michel (FDP): Volkswirtschaftsdirektion
  • Heinz Tännler (SVP): Baudirektion
  • Beat Villiger (CVP): Sicherheitsdirektion
  • Urs Hürlimann (FDP): Gesundheitsdirektion
  • Peter Hegglin (CVP): Finanzdirektion