Zum Inhalt springen

Kommunale Abstimmungen Was die Gemeinden entschieden haben

Am Sonntag wurde auch in vielen Zentralschweizer Gemeinden abgestimmt und gewählt. Ein Überblick:

Luzern

Adligenswil: Revision der Gemeindeordnung:
Angenommen mit 89% Ja- zu 11% Nein-Stimmen. Stimmbeteiligung: 52%

Eschenbach: Neues Friedhofreglement:
Angenommen mit 83% Ja- zu 17% Nein-Stimmen. Stimmbeteiligung: 57%

Gisikon: Ersatzwahl in den Gemeinderat, Ressort Soziales :
Bei der Ersatzwahl hat keine der vier Kandidatinnen das absolute Mehr von 214 Stimmen erreicht. Das beste Resultat erzielte Susanne Spahr-Weber (parteilos). Zweiter Wahlgang: 29. Oktober.

Hildisrieden: Sanierung des Schulhauses für 3 Millionen Franken:
Angenommen mit 84% Ja- zu 16% Nein-Stimmen. Stimmbeteiligung: 59%.

Kriens: Auslagerung der Altersheime in eine AG:
Mit 53% Ja- zu 47% Nein-Stimmen angenommen. Stimmbeteiligung: 51%.

Reiden: Neuwahl der Präsidentin/des Präsidenten der Controllingkommission:
Im ersten Wahlgang hat niemand das Absolute Mehr erreicht. Der nicht besetzte Sitz kann durch stille Nachwahl besetzt werden. Stimmbeteiligung: 25%.

Ruswil: 9-Millionen-Kredit für den Anschluss an die ARA Blindei:
Angenommen mit 86% Ja- zu 14% Nein-Stimmen. Ausserdem haben die Stimmberechtigten sämtliche Teilrevisionen Zonenplanung angenommen.

Schenkon: Neubau der Doppelturnhalle für knapp 10 Millionen Franken:
Angenommen mit 83% Ja- zu 17% Nein-Stimmen. Stimmbeteiligung: 57%
Erweiterung der Photovoltaikanlage:
Angenommen mit 87% Ja- zu 13% Nein-Stimmen. Stimmbeteiligung: 57%.

Schötz: Aufstockung des Aktienkapitals und Übertragung von Gebäuden an die Mauritiusheim Schötz AG:
Angenommen mit 76% Ja- zu 24% Nein-Stimmen.

Sursee: Erneuerung des Schulhauses Kotten (14 Millionen):
Mit 77% Ja- zu 23% Nein-Stimmen angenommen. Stimmbeteiligung:51%
Neugestaltung Tempo-30-Zone Frislirain (5,6 Millionen):
Mit 68% Ja- zu 32% Nein-Stimmen angenommen. Stimmbeteiligung: 50%

Weggis: Neubau eines Wasserreservoirs Geissbühl für 4,4 Millionen Franken:
Mit 92% Ja- zu 8% Nein-Stimmen agenommen. Stimmbeteiligung: 59%.

Wolhusen: 1,5-Millionen-Kredit für neues Kunstrasenspielfeld Blindei:
Abgelehnt mit 40% Ja- zu 60% Nein-Stimmen. Stimmbeteiligung: 59%.

______________________________________________________________________________

Uri

Altdorf: Abtretung von Liegenschaftsteilen des Altersheims Rosenberg:
Angenommen mit 88% Ja- zu 12% Nein-Stimmen. Stimmbeteiligung: 41%.

Attinghausen: Sanierung der vorderen Kummetstrasse für 300'000 Franken:
Mit 89% Ja- zu 11% Nein-Stimmen angenommen. Stimmbeteiligung: 39%.

Bürglen: Ersatzwahl in den Gemeinderat:
Gewählt ist: Philipp Zgraggen
Sanierung des Oberstufenschulhauses und des Gemeindehauses für 5,17 Millionen Franken:
Angenommen mit 85% Ja- zu 15% Nein-Stimmen. Stimmbeteiligung: 41%.

Gurtnellen: Wahl von zwei Gemeinderäten:
Gewählt sind: Dorothea Baumann-Herger und Hans Luzzani-Schumacher. Weiterhin zwei Posten vakant.

Seedorf: Gemeinderatswahl (Teilerneuerung):
Gewählt sind: Toni Stadelmann (Vize-Präsident), Stefanie Albert-Arnold, Daniel Gisler, Christian Hofer und Adrian Imfanger. Wahlbeteiligung: 33%.

Seelisberg: Gemeinderatswahl:
Gewählt sind: Judith Durrer-Zielger (Präsidentin), Martin Truttmann-Niederberger (Verwalter), André Hafner, Christian Arnold-Dickhaus und Silvia Lagler-Christen
Wahlbeteiligung: 42%.

Spirigen: Sanierung des Kreisschulhauses Spirigen für 5,2 Millionen Franken:
Angenommen mit 76% Ja- zu 24% Nein-Stimmen. Stimmbeteiligung: 39%.

Unterschächen: Sanierung des Kreisschulhauses Spirigen für 5,2 Millionen Franken:
Angenommen mit 84% ja- zu 16% Nein-Stimmen. Stimmbeteiligung: 35%.

______________________________________________________________________________

Schwyz

Alpthal: Ersatzwahl Gemeinderat:
Gewählt: Patrick Gyr. Stimmbeteiligung: 54%.

Altendorf: Teilnutzungsplan Etzelwerk:
Angenommen mit 86% Ja zu 14% Nein-Stimmen. Stimmbeteiligung: 42%.

Wollerau: Ersatzwahl Gemeinderat:
Gewahlt: Zingg Franziska, FDP. Wahlbeteiligung: 50%.

______________________________________________________________________________

Zug

Cham: Ersatzwahl Präsidium der Rechnungsprüfungskommission:
Gewählt: Daniel A. Camenzind. Wahlbeteiligung: 38%.

Hünenberg: Zentrumsüberbauung Hünenberg:
Angenommen mit 74% Ja- zu 26% Nein-Stimmen. Stimmbeteiligung: 52%.
Teilrevision des Zonenplans und der Bauordnung:
Angenommen mit 75% Ja- zu 25% Nein-Stimmen. Stimmbeteiligung: 52%.

_______________________________________________________________________________

Obwalden

Sachseln: Baukredit von 17,7 Millionen Franken für Schulhaus Türli:
Angenommen mit 56% Ja- zu 44% Nein-Stimmen. Stimmbeteiligung: 56%.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.