Kranwagen stürzt auf der Fruttstrasse eine Böschung hinunter

Beim Unfall eines Kranwagens ist in Kerns ein Schaden von rund 1,3 Millionen Franken entstanden. Die Bergung des Fahrzeugs findet diese Woche statt. Dafür muss der Kran zuerst zerlegt werden.

Zerstörter Kranwagen im Wald

Bildlegende: Der Kranwagen stürzte auf der Fruttstrasse rund 20 Meter eine steile Böschung hinunter. zvg

Der Kranwagen kam am vergangenen Mittwoch auf der Fruttstrasse oberhalb der Stöckalp in einer Linkskurve aus unbekannten Gründen von der Strasse ab. Dabei brach ein Teil des Strassenrandes ab. Danach stürzte der Kranwagen rund 20 Meter eine steile Böschung hinunter.

Der Fahrzeuglenker blieb laut Angaben der Obwaldner Kantonspolizei unverletzt. Der Kranwagen erlitt Totalschaden. Daneben gab es auch Schäden an der Böschung und an einigen Bäumen. Diesel und Öl seien nicht ausgelaufen, heisst es in der Mitteilung. Die Feuerwehr habe den Kranwagen sichern können. Die Kosten für die Bergungsarbeiten belaufen sich gemäss Polizei auf zusätzliche rund 120‘000 Franken.