Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Ein Mann steht hinter einer Bootskulptur.
Legende: Kulturdirektor Reto Wyss mit dem neu erworbenen Objekt des Künstlers Andi Rieser. ZVG
Inhalt

Kultur-Sparmassnahmen «Kondolenz-Geld» wird in Luzerner Kultur reinvestiert

  • Kunst- und Kulturschaffende wehrten sich schriftlich gegen die kantonalen Sparmassnahmen bei der Kulturförderung und verschickten insgesamt rund 400 Kondolenzkarten mit einer 10-Franken-Note oder kleineren Geldbeträgen. Dabei kamen 2600 Franken zusammen.
  • Die Kulturschaffenden forderten den Bildungsdirektor auf, das zugeschickte Geld in die Kultur fliessen zu lassen. Konkret sollte ein Dokumentarfilm zu den Sparmassnahmen im Kanton Luzern finanziell unterstützt werden.
  • Reto Wyss hat das Geld nun in ein Kunstobjekt des Wolhuser Künstlers Andi Rieser investiert.
  • Der Erwerb des Kunstobjekts erfolgte aufgrund der Vorschläge einer Subkommission der kantonalen Kulturförderungskommission. Das Messingobjekt soll im Gebäude des Bildungs- und Kulturdepartements platziert werden.
Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?