Kurzarbeit bei Maxon Motor in Sachseln

Maxon Motor AG führt auf den 1. April in Sachseln für 320 der 1150 Mitarbeitenden Kurzarbeit ein. In einem Teil der Produktion werde in den nächsten drei bis vier Monaten freitags nicht gearbeitet, teilte das Unternehmen am Montag mit.

Frau in der Produktion von Kleinmotoren bei Maxon in Sachseln

Bildlegende: Maxon führt für einen Teil seiner Sachsler Angestellten Kurzarbeit ein. Keystone

Maxon begründet die Massnahme damit, dass einige geplante Grossprojekte verzögert in Auftrag gegeben worden seien. Grosskunden aus Südeuropa und den USA hätten wegen der weltweit unsicheren Wirtschaftslage Aufträge zurückhaltender erteilt.

Betroffen ist rund die Hälfte der Belegschaft, die in Sachseln in der Produktion tätig ist. Das Unternehmen, das auf die Herstellung von Präzisionsmotoren spezialisiert ist, geht davon aus, dass die Auftragslage sich ab der frühen zweiten Jahreshälfte wieder bessert.

Insgesamt arbeiten für Maxon in der Schweiz, Deutschland, Ungarn
und Korea gut 2000 Personen.