Mehr Kindergärtler und weniger Primarschüler im Kanton Schwyz

Die Bildungsstatistik für die Volksschule des Kantons Schwyz weist für das Schuljahr 2014/15 weniger Primarschüler aus als im Schuljahr 2013/14. Dafür sind die Schülerzahlen bei den öffentlichen Kindergärten gestiegen.

Garderobe in einer Schule mit vielen Kinderjacken und Schuhen.

Bildlegende: Bald bieten alle Gemeinden im Kanton Schwyz ein zweites Kindergartenjahr an. Keystone

Im Kanton Schwyz besuchen aktuell rund 9000 Mädchen und Knaben die öffentliche Primarschule. Dies entspricht einer Abnahme von 1,9 Prozent oder rund 100 Kindern weniger als im Vorjahr. Auch die Anzahl Klassen hat um sechs abgenommen.

Beim Kindergarten sieht die Entwicklung gegenteilig aus. Die Schülerzahlen haben um 3,7 Prozent zugenommen. Es mussten fünf zusätzliche Klassen eröffnet werden. Dies, weil es immer mehr Schwyzer Gemeinden gibt, die ein zusätzliches zweites Kindergartenjahr anbieten.

Der Kanton Schwyz verlangt, dass alle Gemeinden bis in zwei Jahren ein solches zusätzliches Kindergartenjahr anbieten. Noch nicht eingeführt haben das der Bezirk Einsiedeln sowie die Gemeinden Morschach, Muotathal und Rothenthurm. Hans-Peter Bertin, Schulinspektor im Kantons Schwyz, ist zuversichtlich, dass alle Gemeinden den Zeitplan einhalten können.