Zum Inhalt springen

Mit dem Bus zur Dampfbahn Die Dampfbahn Furka Bergstrecke setzt auf neues Busangebot

Zur Anreise nach Realp sollen Besucher einen Bus-Service nutzen können. Die ÖV-Erschliessung sei ungenügend.

Historische Dampfbahn transportiert Leute.
Legende: Die Dampfbahn anlässlich der ersten Fahrt nach der Wiedereröffnung des letzten Teilstücks im Jahr 2010. Keystone

Gegenüber der normalen Verbindung mit der Eisenbahn sei der Bus mehr als eine Stunde schneller, und es müsse nicht umgestiegen werden, teilte die Dampfbahn Furka Bergstrecke (DFB) mit.

Die DFB verstehe das Busangebot nach Realp aber nicht als Kritik am Bahnfahrplan, sagte Marketingleiter Ruedi Lauener auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda. Die DFB-Kundschaft sei ÖV-affin. Man wolle den vielen Gästen aus dem Raum Luzern die Anfahrt angenehmer machen. Ende Saison werde die DFB schauen, wie das neue Angebot angekommen sei.

Die DFB verbindet im Sommer über die alte Furka-Bergstrecke Realp mit Oberwald im Wallis. Sie fährt zwischen Ende Juni und Anfang Oktober an rund 70 Tagen.

Kritik an Bahn-Erschliessung

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Die Erschliessung der Region Andermatt-Hospental-Realp mit der Bahn ist nach der Eröffnung des Gotthardbasistunnels auf Kritik gestossen. Dies weil der Zugangsbahnhof Göschenen normalerweise nicht mehr direkt erreicht werden kann. Andermatt bietet deswegen im Winter an gewissen Tagen Skibusse aus Aarau, Zürich, Luzern und Altdorf an.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger (rolf.bolliger@quickline.ch)
    Jetzt hat die Krankheit "Busitis" sogar noch nostalgische Museums-Bahn-Strecken (und dessen Vereine) vom Virus "Bus" angesteckt! Das darf doch nicht wahr sein, dass die Furka-Dampfbahn zwischen Realp und Oberwald ihre Fahrgäste per Bus an die zwei Ausgangs-Bahnhöfe (der MGB), eben Realp im Kanton Uri und Oberwald im Kanton Wallis heran "karrettlen" will! Die MGB fährt im Stundentakt zwischen Andermatt (Göschenen) und Visp¨. Somit können die Dampfbahn-Passagiere bequem in den Bahnhöfen umsteigen!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen