Neues SBB-Reisezentrum in Luzern eröffnet

Das Reisezentrum der SBB am Bahnhof Luzern ist nach einer zehnmonatigen Bauphase vom Untergeschoss ins erste Obergeschoss umgezogen. Neu erhalten die Kunden sämtliche Produkte und Dienstleistungen an einem Ort. Der Zugang zu den 16 Schaltern erfolgt über ein Nummernsystem.

Zwei Männer und eine Frau durchschneiden ein Band

Bildlegende: Freuen sich: Markus Streckeisen und Jeannine Pilloud von der SBB, in der Mitte Stadtpräsident Stefan Roth. SRF

An der Eröffnung des neuen Reisezentrums am Mittwoch nahmen rund 120 Gäste teil, darunter auch der Luzerner Stadtpräsident Stefan Roth. Für die Kunden ist es ab Donnerstag zugänglich. Rund um die Eröffnung finden im Bahnhof bis am Sonntag zahlreiche Anlässe statt wie Radio-Live-Sendungen, Konzerte und Verlosungen.

Mit dem Umzug werden fünf bisher getrennte Bereiche zusammengeführt, heisst es in einer Mitteilung der SBB. Die SBB investierte rund 9,6 Millionen Franken in dieses Projekt.

Weiterhin im Untergeschoss befindet sich die provisorische Automatenzone mit vier Billett- sowie zwei Geldautomaten. Die definitive Automatenzone entsteht bis Ende Februar 2016 am Standort des ehemaligen Reisebüros und des alten Change-Büros.