Nideröst-Haus wird definitiv wieder aufgebaut

Das älteste bekannte Holzgebäude Europas, ein mittelalterliches Schwyzerhaus, wird von der Morgartenstiftung in der Gemeinde Sattel wieder aufgebaut. Die Kosten für den Wiederaufbau und den Unterhalt belaufen sich auf eine knappe Million Franken.

Das älteste bekannte Holzhaus von Europa an seinem vorherigen Standort in Schwyz.

Bildlegende: Europas ältestes bekanntes Holzhaus an seinem vorherigen Standort in Schwyz. Keystone

800 Jahre alt ist das Holzhaus, welches auch als Nideröst-Haus bekannt ist. Es handelt sich dabei um ein Wohnhaus aus der Zeit von 1176 bis 1315. Dass das Haus wieder zu stehen kommt, freut den Präsidenten der Morgartenstiftung, Erwin Horat: «Es ist ein wichtiges Zeitzeugnis. Man sieht darin, wie die Leute damals lebten. Dies ist eine gute Ergänzungen zu all den Informationen über die Kriege und die damalige Politik.»

Das Haust stand bis im jahr 2001 in Schwyz und wurde bewohnt. Dann musste es allerdings einem Neubau weichen. Seither wird es in einem Depot beim Tierpark Goldau aufbewahrt.

Rechtzeitig zum Jubiläum

Im Jahr 2015 ist das 700-Jahr Jubiläum der Schlacht am Morgarten. Rechtzeitig zu diesem Anlass soll das alte Nideröst-Haus auf dem Schlachtgelände aufgebaut sein. Dei Morgartenstiftung sammelt für den Wiederaufbau und den Unterhalt des Hauses rund eine Million Franken. Knapp die Hälfte davon sei schon verbindlich zugesagt, wie die Stiftung mitteilt.