Phillipp Laimbacher siegt auf dem Stoos

Der Schwinger aus Sattel im Kanton Schwyz bezwingt im Schlussgang des traditionellen Bergschwingets den überraschend starken Entlebucher Joel Wicki.

Zwei schwingende Männer

Bildlegende: Philipp Laimbacher (links, hier gegen Joel Wicki) schwingt auf dem Stoos obenaus. Keystone

Die Schwinger aus der Innerschweiz haben das erste grosse Bergfest der Saison dominiert. Nach vier Gängen führte der Rothenthurmer Altmeister Martin Grab vor dem jungen Sörenberger Joel Wicki.

Der 18-jährige Wicki qualifizierte sich mit seiner angriffigen Schwingart schliesslich für den Schlussgang gegen Philipp Laimbacher aus Sattel. Er konnte Wicki nach drei Minuten zu Boden bringen und auf den Rücken legen.

Hinter dem Sieger Philipp Laimbacher klassierte sich Martin Grab auf dem zweiten Platz. Joel Wicki und Benji von Ah aus Giswil teilten sich den 3. Platz. 2800 Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten das Schwingen auf dem Stoos.