Zum Inhalt springen
Inhalt

Radquer Dagmersellen Zum Abschied ein bekannter Sieger und ein Fest

Lars Forster gewinnt bei der letzten Ausgabe des internationalen Radquers Dagmersellen. Doch nicht nur der Sport zählt.

Der St. Galler Lars Forster rennt mit seinem Velo einen Hang hinauf.
Legende: Der St. Galler Lars Forster auf dem Weg zum Sieg. Keystone

In Dagmersellen geht eine lange Tradition zu Ende: Nach 42 Jahren fand am Stephanstag das letzte internationale Radquer statt. Er habe sich diese Ausgabe noch speziell gewünscht, sagt OK-Präsident Markus Wigger, «weil wir ja dieses Jahr das 100-jährige Bestehen des Veloclubs Dagmersellen feiern.» Er freue sich auf das Abschiedsfest am Abend.

Das Radquer bleibt der Region aber erhalten. Nächstes Jahr wird es in Pfaffnau stattfinden. Der Veloclub Pfaffnau-Roggliswil übernimmt die Organisation.

Dritter Sieg in Serie

Die letzte Ausgabe in Dagmersellen bot aus sportlicher Sicht bei den Männern keine Überraschung. Der St. Galler Lars Forster gewann zum dritten Mal in Serie. Bei den Frauen fuhr Sina Frei auf den ersten Rang.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.