Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Regierung plant Ausbau der Wiesenbergstrasse

Die beiden Weiler Wiesenberg und Wirzweli oberhalb von Dallenwil sollen weiterhin durch eine Strasse und zwei Luftseilbahnen erschlossen werden. Diesen Vorschlag unterbreitet die Nidwaldner Regierung dem Landrat. Kostenpunkt für den Ausbau der Strasse: rund 39 Millionen Franken.

Die Wiesenbergstrasse ist sanierungsbedürftig.
Legende: Die Wiesenbergstrasse soll in Etappen ausgebaut werden. SRF

Die Wiesenbergstrasse soll in fünf bis sechs Etappen ausgebaut werden. Die Bauzeit würde sich über 26 Jahre erstrecken. Dies schlägt die Nidwaldner Regierung in ihrer Botschaft an den Landrat vor. Die Strasse soll aber trotzdem nicht wintersicher ausgebaut werden.

Die beiden Bahnen sollen zudem Kantonsbeiträge erhalten, weil sie als öffentliche Verkehrserschliessung des Gebiets gelten. Das Kantonsparlament entscheidet im Dezember.

Anwohner brauchen Erschliessung

«Auch wir auf dem Wiesenberg haben das Recht, im Kanton Nidwalden zu wohnen», sagt ein Anwohner. Auch für die Landwirtschaftsbetriebe ist die Wiesenbergstrasse unabdingbar. «Das Vieh, die Milch und alle anderen Materialien müssen mit dem Auto transportiert werden», erklärt der Landwirt und Käser Norbert Zumbühl.

Die Gastronomie-Betriebe und somit die Tourismus-Branche auf dem Wirzweli

brauchen vor allem die Seilbahnen. Ein Wirt auf dem Wiesenberg äussert sich darum kritisch zur Sanierung der Strasse: «Ich frage mich, ob ein so grosser Ausbau nötig ist. Primär muss der Betrieb der Seilbahnen gewährleistet werden.»