Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Rückblick auf spannendes und vielfältiges Kulturjahr 2012

Kulturell war in der Zentralschweiz 2012 viel los: Festivals, Theateraufführungen, Kunstaustellungen. Neben Traditionellem gab es auch immer wieder Ungewohntes zu sehen und zu hören.

Ein Mann steigt im Trockeneisnebel auf die Bühne.
Legende: Tell auf Farsi: In Altdorf setzte eine iranische Theatergruppe zum 500-Jahr-Jubiläum der Tellspiele einen neuen Akzent. zvg

Altdorf feierte das 500-Jahr-Jubiläum der Tellspiele mit einer Tell-Inszenierung unter der Regie von Volker Hesse. Das Jubiläum wurde zudem mit einer Vielzahl von Aktivitäten begangen. Unter anderem mit einer iranischen Theatergruppe, die den Tell-Mythos auf Farsi  spielte.

Fremde Töne gab es auch am Volkskulturfest Obwald zu hören: In der Waldlichtung ob Giswil  trugen  Mönche aus Buthan ihre Betrufe vor. Die Sprechgesänge wurden mit einheimischen Betrufen und Jodel kontrastiert.

Buch, Fotografie, Film und Jodel

Auch unzählige andere Kulturereignisse prägten die Zentralschweiz im Jahr 2012: Angela Rosengart gab zusammen mit ihrer Kuratorin Martina Kral das Buch «Das X-chen»  heraus, in dem die Geschichten zu den Werken erzählt werden, die in der Sammlung Rosengart zu sehen sind.

Der ungarische Schriftsteller Peter Nadas vermachte seine Fotografien dem Kunsthaus Zug, der Film über den Nidwaldner Jodlerklub Wiesenberg wurde in der Schweiz zum Kinoerfolg, das Musikfestival Blueballs feierte den 20. Geburtstag und während des Lucerne Festivals kamen zahlreiche Werke zur Aufführung, die dem Themenschwerpunkt «Glauben» entsprachen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.