Schwyzer alt Regierungsrat hat Recht behalten

Franz Marty hat den Kanton Schwyz mehrmals darauf hingewiesen, dass das Wahlsystem im Bundesparlament durchfallen könnte.

Der ehemalige Schwyzer Regierungsrat Franz Marty mit Brille.

Bildlegende: Alt-Regierungsrat Franz Marty hat seinerzeit mehrere Vorschläge für ein neues Wahlsystem vorgelegt. Keystone

Mit 100 zu 91 Stimmen hat der Nationalrat am Montag dem Schwyzer Wahlrecht die Garantie verweigert. Genau davor hat der Schwyzer Alt-Regierungsrat und Präsident der Verfassungskommission Franz Marty den Kantonsrat gewarnt. «Nach diesem Entscheid empfinde ich keine Genugtuung. Ich bedaure einzig, dass das Schwyzer Kantonsparlament seinerzeit eine bessere Lösung abgelehnt hat», sagte Marty im Regionaljournal.

Die Verfassungskommission habe mehrere Varianten für einen neuen, gültigen Wahlmodus ausgearbeitet. Nun liege es an Regierung und Kantonsparlament die verschiedenen Lösungen zu prüfen und einen gemeinsamen Nenner zu finden, erklärte Franz Marty auf Anfrage weiter. Der Kanton Schwyz muss bis zu den nächsten Wahlen 2016 ein neues Wahlsystem ausarbeiten.