Skigebiete Spezielle Wintersaison geht zu Ende

In den meisten Zentralschweizer Skigebieten ist am Wochenende die Wintersaison zu Ende gegangen. Es war eine spezielle Saison zum Beispiel für die Melchsee-Frutt: Dort war der See lange schneefrei und diente als Eisfeld.

Spezielles Erlebnis auf der Melchsee-Frutt: Eisfischen im Januar.

Bildlegende: Spezielles Erlebnis auf der Melchsee-Frutt: Eisfischen im Januar. Keystone

Nur wenig Schnee bis im Januar: Der Start in die Wintersaison 2016/2017 war für die Skigebiete schwierig. Aber nicht nur: «Wir haben Sachen erlebt, die es so seit Jahrzehnten nicht mehr gab», sagt Daniel Dommann, Geschäftsführer der Sportbahnen Melchsee Frutt, «erstmals seit den sechziger Jahren hatten wir ein richtiges Eisfeld auf dem Melchsee, sodass unsere Gäste auch etwas Neues erleben konnten.»

Wirtschaftlich gesehen könne er eine unterschiedliche Bilanz ziehen. Die Hotellerie und die Gastronomie hätten gute Zahlen geschrieben, bei den Sportbahnen hingegen dürfte das Resultat unterdurchschnittlich ausfallen, sagt Dommann.