Stefan Marini wird Nationaltrainer

Der frühere FCL-Spieler übernimmt ab Juli die U15-Auswahl. Gegenwärtig trainiert Marini den FC Sursee in der 2. Liga interregional.

Stefan Marini mit ausgestrecktem Arm.

Bildlegende: Stefan Marini, hier 2007 als Trainer des SC Kriens. Keystone

Stefan Marini besitzt seit 2007 das UEFA-Pro-Diplom. Er tritt seine neue Stelle als U15-Nationaltrainer am 1. Juli 2013 an und ersetzt indirekt Martin Trümpler, der aufgrund seiner Pensionierung als U20-Trainer zurücktreten wird.

Seit 2009 amtiert Marini auch als Technischer Leiter des Innerschweizerischen Fussballverbandes.

Während seiner Aktivzeit spielte Stefan Marini für Luzern und Aarau in der höchsten Schweizer Liga. Danach trainierte er Thun (1. Liga) und den SC Kriens (Challenge League), bevor er Sursee übernahm.