Theater wird zum gediegenen Ballsaal

Aus Anlass des 175-Jahre-Jubiläums organisiert das Luzerner Theaters zum ersten Mal einen Ball. Für die Ballnacht am 12. Juni wird das Theater komplett umgebaut. Die Gäste werden auf der Theaterbühne tanzen. Das Luzerner Sinfonieorchester und die Wiener Ballband werden im Zuschauerraum spielen.

Arbeiter machen das Luzerner Theater balltauglich.

Bildlegende: Theatersessel raus - Tanzparkett rein. Viel Arbeit für die Bühnenarbeiter im Luzerner Theater. zvg

Wie macht man aus einem Theater- einen Ballsaal? Vor dieser Herausforderung stehen die Bühnenarbeiter und Lichttechniker des Luzerner Theaters. Aus Anlass des 175-Jahre-Jubiläums lädt das Luzerner Theater zum ersten Mal zu einer Ballnacht.

Bühne wird zum Tanzparkett

Die Theater- wird zur Tanzbühne, der Zuschauerraum zum Orchestergraben für das Luzerner Sinfonieorchester und die Ballband aus Wien. Dafür werden die rund 250 Theatersessel ausgebaut und eingelagert. Dies sei eine grosse Herausforderung, sagt Bühnenmeister Markus Bisang: «Das ist das erste Mal, dass wir alle Sessel herausnehmen und hoffentlich auch das letzte Mal. Es ist viel Arbeit unter grossem Zeitdruck.»

Rund 450 Gäste werden zur Ballnacht im Luzerner Theater erwartet. Die Bühne werde mit einem eigens präparierten und «rutschsicheren» Parkettboden belegt, sagt Judith Bachmann-Hodel, Projektleiterin der Jubiläumsspielzeit.

Die Ballnacht sowie die Party bilden den Abschluss der Jubiläumssaison des Luzerner Theaters. Dieses feiert sein 175-jähriges Bestehen.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr