Zum Inhalt springen

Zentralschweiz Unentschuldigte Absenzen für demonstrierende Schüler

Wenn ein Kantonsschüler des Kantons Luzern am 10. Dezember an der Demonstration gegen die Sparpläne der Regierung teilnimmt, gibt es eine unentschuldigte Absenz. Diese Weisung hat das Bildungsdepartement an alle Schulleitungen herausgegeben.

Schülerinnen und Schüler der Kanti Musegg demonstrierten mit Transparenten.
Legende: Schülerinnen und Schüler der Kanti Musegg demonstrierten gegen die Sparpläne der Regierung. zvg

«Wir sind der Meinung, dass man den Schülern das Streiken zwar nicht verbieten kann, aber wir wollen, dass für alle die gleichen Regeln gelten. Deshalb gibt es eine unentschuldigte Absenz, wenn der Schüler während der Unterrichtszeit fehlt», sagt Werner Schüpbach, Vorsteher der Dienststelle Gymnasialbildung, gegenüber dem Regionaljournal.

Vorallem die Schüler der Kantonsschule Musegg hätten schon mehrere Male die Gelegenheit gehabt, ihren Unmut gegen die Schliessungspläne der Regierung Kund zu tun, so Schüpbach weiter.

Am Montagmittag hatten die Schüler der Kantonsschule Musegg mit verschiedenen Darbietungen und Aktionen gegen die Sparpläne im Bildungsbereich demonstriert. Eine Facebookgruppe mit dem Namen «Kantonaler Schülerstreik gegen die Sparwut» ruft zu einer Demonstration am 10. Dezember vor dem Regierungsgebäude auf.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.