Wendy Holdener ist neu in der Nationalmannschaft

Die Schwyzer Skifahrerin Wendy Holdener darf neu bei allen Weltcuprennen antreten. Dank der guten Leistungen in der vergangenen Saison hat sie sich für die Nationalmannschaft empfohlen.

Wendy Holdener auf ihrer Fahrt zu ihrer besten Weltcupplatzierung in dieser Saison in Ofterschwang.

Bildlegende: Wendy Holdener auf ihrer Fahrt zu ihrer besten Weltcupplatzierung in dieser Saison in Ofterschwang. Keystone

Mit Wendy Holdener stammen nun fünf der acht Fahrerinnen im Schweizer Frauennationalteam aus der Zentralschweiz.

Die 20-jährige Wendy Holdener hatte vor allem in der zweiten Saisonhälfte in den technischen Disziplinen gute Resultate gezeigt. Sie konnte deshalb vom A-Kader aufsteigen. Ihre beste Platzierung in einem Weltcuprennen datiert vom 10.März. Damals fuhr sie im deutschen Ofterschwang im Slalom auf den zweiten Platz.

Die weiteren Zentralschweizerinnen in der Nationalmannschaft sind Denise Feierabend und Dominique Gisin aus Engelberg, Nadja Kamer aus Schwyz und Fabienne Suter aus Sattel.

Auch bei den Männern kam es zu Verschiebungen: Markus Vogel aus Beckenried steigt vom B- ins A-Kader auf. Hingegen werden Marc Gisin und Vitus Lüönd ins B-Kader relegiert.