Weniger Platz für Feriengäste in Andermatt

In diesem Winter wurden in Andermatt viele Ferienwohnungen nicht an Gäste, sondern an Unternehmen vermietet, welche am Grossprojekt von Samih Sawiris beteiligt sind. Dies hat Auswirkungen auf den Tourismus in Andermatt.

Das Hotel Chedi im Bau.

Bildlegende: Wegen dem Bau des Tourismus-Resorts hat es in Andermatt weniger Platz für Feriengäste. Keystone

Das 5 Stern Hotel Chedi im Dorfkern von Andermatt soll zu Beginn der nächsten Wintersaison eröffnet werden. Doch schon in dieser Saison war das Projekt des Ägyptischen Investors Sawiris allgegenwärtig – am Luxusresort wird intensiv gebaut. Diese Umstände haben Auswirkungen auf den lokalen Wohnungsmarkt. So haben am Bau beteiligte Unternehmen diverse Ferienwohnungen für ihre Arbeiter gemietet. Viele Gäste und Touristen konnten deshalb nicht in Andermatt Ferien machen.

Kein massiver Umsatzeinbruch

Trotz dieser Situation spricht man in Andermatt nicht von einer schlechten Wintersaison 12/13. So zeigen sich etwa Skischulleiter Sepp Dahinden, sowie Sporthändler Urs Portmann zufrieden mit dem bisherigen Saisonumsatz. Man freue sich in Andermatt auf die kommende Saison, in welcher dank dem neueröffneten Hotel Chedi wieder mehr Unterkünfte für Gäste zur Verfügung stehen werden.