«Wir bauen schneller als wir verkaufen»

In Andermatt ist die Bautätigkeit zurzeit hoch. Verändert seit den Anfängen des Tourismus-Resort hat sich das Verkaufskonzept, sagt der Chef von Andermatt Swiss Alps, Franz-Xaver Simmen. Heute werden auch Wohnungen gebaut, die noch nicht verkauft sind. «Die Leute wollen sich eine Wohnung ansehen».

Am Wochenende können Interessierte die Baustelle und den Innenausbau der Häuser besichtigen.

Bildlegende: Am Wochenende können Interessierte die Baustelle und den Innenausbau der Häuser in Andermatt besichtigen. Keystone

Beim Start der Bauarbeiten des Tourismus-Resort Andermatt von Samih Sawiris galt: Bei den Apartmenthäusern wird nur gebaut, was verkauft ist. Dieses Konzept habe sich geändert, sagt CEO Franz-Xaver Simmen. «Davon sind wir abgewichen. Wir bauen mehr als wir verkaufen». Das habe damit zu tun, dass die Leute zuerst das Angebot sehen wollten.

Auch deshalb können am Wochenende Interessierte in Andermatt hinter die Kulissen des Tourismusprojekts schauen. An zwei Tagen können die Neubauten und die bereits bestehenden Apartmenthäuser besichtigt werden. Weiter werden geführte Baustellenrundgänge angeboten.