Zum Inhalt springen

Zentralschweizer Bahnen Der Start der neuen Anlagen ist geglückt

Gleich 4 neue Bahnen fahren seit einigen Tagen. Auf dem Stoos, der Rigi, in Andermatt und Sörenberg ist man zufrieden.

Luftseilbahn Kräbel-Rigi-Scheidegg

Die Premiere der neuen Luftseilbahn Kräbel bestand die Feuerprobe mit Bravour. Am 23. Dezember startete der Betrieb der neuen Bahn – und das schöne Wetter lockte sogleich viele Leute auf die Rigi.

Laut Rita Baggenstos, Verwaltungsratsmitglied der Betreibergesellschaft, kamen die Bahn und auch die beiden neuen Stationen bei den Besuchern sehr gut an.

Den bisherigen Winter beurteilt Baggenstos ebenfalls als gut. Erstmals konnte man diese Saison das Skigebiet Rigi-Scheidegg-Burggeist mit den Rigi-Bahnen zusammen lösen. «Das ist bei den Gästen sehr gut angekommen. Wir hatten auch viele neue Gäste», so Baggenstos.

8er-Gondelbahn und Sesselanlagen, Andermatt

Auch in Andermatt ist man mit der Premiere zufrieden. Technisch habe alles funktioniert und die Frequenzen über die Weihnachtstage seien hoch gewesen.

«Die Leute sind begeistert. Es hat sich für Andermatt und Sedrun eine neue Welt eröffnet», fasst Silvio Schmid, CEO Skiarena Andermatt-Sedrun, die Inbetriebnahme der neuen Anlagen zusammen.

Das neue Preisgestaltungssystem, Link öffnet in einem neuen Fenster sei gut angekommen. «Klar, es ist ungewohnt. Die Leute sind es sich noch nicht gewohnt, dass es keine fixe Preisliste gibt. Aber wir haben durchaus gute Reaktionen darauf.» Trotzdem haben die Bahnen gegenüber den Vorjahren etwas weniger Besucher verzeichnet.

Standseilbahn Schlattli-Stoos

In Stoos läuft derweil die neue Standsteilbahn bereits seit zwei Wochen. Der Betrieb funktioniere reibungslos. Bei der Schneeräumung müsse man allerdings noch eine gute Lösung finden, so Ivan Steiner.

Der Marketingleiter der Stoosbahnen freut sich auch über die Rückmeldungen der Gäste. «Die Anlage kommt ausserordentlich gut an. Wir bekommen sehr viele positive Rückmeldungen.»

«Die Saison ist bisher genial verlaufen. Wir haben viel Schnee im Gebiet», sagt Steiner weiter. Der viele Schnee und die neue Bahn wirkten sich bisher auch auf den Besucheransturm aus: Fast zehnmal so viele Passagiere im Vergleich zum letzten Jahr wurden transportiert.

Sessellift Eisee, Sörenberg

Ebenfalls erst seit wenigen Tagen in Betrieb ist die neue Sesselanlage Eisee im Skigebiet Sörenberg. Der Betrieb lief bisher auch hier problemlos. Die neue Bahn ersetzte den alten Zweier-Sessellift und einen Skilift.

Die Gäste seien begeistert, schwärmt Verwaltungsrat Theo Schnider. «Die neue Bahn macht Freude!» Der neue Sessellift zieht auch hier viele Interessierte an. «Wir hatten sicherlich mehr Leute hier oben als in den Vorjahren», so Schnider.

Der Start ist also auch in Sörenberg geglückt. Auch weil man 10 Prozent mehr Absatz im Vorverkauf verzeichnete.