Zentralschweizer Skigebiete: Schnee war gestern

Die Zentralschweizer Skigebiete warten sehnsüchtig auf Schnee. Vor allem den Destinationen in tiefer gelegenen Regionen schmilzt das Wintergeschäft langsam aber sicher davon. Nun werden die Skigebiete erfinderisch.

Zwei Snowboarder auf verschneiten Pisten im Skigebiet Sattel-Hochstuckli.

Bildlegende: Ein Bild aus besseren Zeiten: Tief verschneite Pisten kann die Region Sattel-Hochstuckli im Moment nicht bieten. Keystone

Skifahren ist zwar auf Sattel-Hochstuckli im Kanton Schwyz möglich – aber viele Lifte und Pisten sind noch geschlossen. Damit das Geschäft auf rund 1200 Meter über Meer trotzdem läuft, haben die Verantwortlichen besondere Massnahmen ergriffen.

Die Attraktion «Tubing» – eine Rutschbahn mit Reifen – ist nun auch im Winter geöffnet. «Zudem haben wir spontan einen Lama-Tag und ein Spezial-Arrangement kreiert», sagt Geschäftsführer Simon Zobrist auf Anfrage von Radio SRF. Ausserdem überlege man sich, die Sommer-Rodelbahn wieder zu öffnen.

Im Skigebiet Sörenberg im Kanton Luzern macht man sich ebenfalls Sorgen. Aktuell ist die Hälfte der 53 Kilometer Pisten geöffnet. «Zwar war es im letzten Jahr noch etwas schlimmer, aber trotzdem hoffen wir auf mehr Schnee», sagt die Tourismusdirektorin Carolina Rüegg.

Vor allem die Pistenbars bei den Talabfahrten hätten zu kämpfen. Sie wollen mit DJs und Beach-Partys dagegen halten. Ausserdem hat das Tourismusbüro aufgrund des Schneemangels ein siebenseitiges Alternativprogramm ausgearbeitet mit Aktivitäten.

Hoffnung auf Schnee im neuen Jahr

Auch im Nidwaldner Familienskigebiet Wirzweli hofft man auf baldige Schneefälle. Aktuell sind keine Anlagen geöffnet. Man habe auch intensiv über ein Alternativprogramm nachgedacht.

«So stand zum Beispiel zur Diskussion, die Sommerrodelbahn zu öffnen», so Geschäftsleiterin Hanny Odermatt. Man sei aber wieder davon abgekommen. «Die Leute wollen keine Sommeraktivitäten im Winter». Dafür biete man nun als Alternative zum Wintersport im Feriendorf Bastel- und Backnachmittage an.

Bezüglich Schnee müssen sich die Wintersportorte wahrscheinlich noch gedulden. Mit Schneefällen sei im aktuellen Jahr nicht mehr zu rechnen, heisst es bei SRF Meteo auf Anfrage.

Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr