Musikfestival am Ende? Zukunft des Nidwaldner Lakeside Festivals ungewiss

Vom Musikfestival Lakeside in Hergiswil wird es vorerst keine weiteren Ausgaben mehr geben. Die Organisatoren begründen den Entscheid mit Ermüdungserscheinungen im Verein.

Personen feiern vor einer Musikbühne.

Bildlegende: Zu Spitzenzeiten besuchten bis zu 5000 Besucherinnen und Besucher das Lakeside Festival. zvg/Lakeside Festival

«Die vergangenen Jahre haben Spuren hinterlassen», sagt Vereinspräsident Raphael Adam gegenüber Radio SRF. Das Festival 2014 hatte wegen des schlechten Wetters ein grosses Loch in die Vereinskasse gerissen. Die Ausgabe 2015 fiel daraufhin aus. «Wir mussten sehr viele Klinken putzen, um 2016 wieder eine Ausgabe durchführen zu können.»

Die Vereinsmitglieder entschieden nun an einer ausserordentlichen Generalversammlung, vorerst auf weitere Ausgaben zu verzichten. Eine Arbeitsgruppe beschäftigt sich nun mit der Zukunft des Vereins und des Festivals.

Das viertägige Festival in Hergiswil, auf der Rössliwiese am Vierwaldstättersee, hatte Bands aus dem In- und Ausland auf dem Programm und wurde erstmals 2001 durchgeführt. Es fand jeweils im Sommer statt. In Spitzenzeiten wurde es von bis zu 5000 Besuchern frequentiert.