Zum Inhalt springen
Inhalt

Aus technischen Gründen Schiffszuschlag ist am ZVV-Automaten immer noch lösbar

SRF News: Warum kann man den Schiffszuschlag am Automaten immer noch lösen?

Thomas Kellenberger: Die Abschaffung des Schiffszuschlag kam sehr kurzfristig. Wir brauchen aber einige Wochen, bis wir diese Massnahme umprogrammiert haben. Die Datenbank muss angepasst werden und das ist nicht sofort möglich. Deshalb kann man den Schiffszuschlag in den nächsten Wochen immer noch lösen. Aber die Kleber an den Automaten selber sollten unterdessen alle entfernt worden sein.

Wann werden die Automaten definitiv umprogrammiert sein?

Spätestens bis am 1. Juni. Bis dahin kann man den Zuschlag also noch kaufen.

Eine Frau bezahlt an einem Reiseschalter für ihre Reise
Legende: Wer fünf Franken für den Schiffszuschlag am Automaten bezahlt, erhält ihn am Schalter zurückerstattet. Keystone

Und was geschieht, wenn jemand einen solchen Zuschlag kauft?

Dann erhält er das Geld zurück. Entweder auf dem Schiff selber oder an jeder ZVV-Verkaufsstelle. Besitzerinnen und Besitzer von Jahresabonnementen oder Mehrfahrtenkarten erhalten das Geld pro rata zurück.

Werden die Passagiere auf die neue Massnahme aufmerksam gemacht?

Während der Fahrt müssen die Reisenden ja ihr Billett zeigen. Dann werden sie von unserem Personal auf die neuen Regeln hingewiesen und erhalten, wenn nötig, das Geld zurück.

Thomas Kellenberger ist Mediensprecher beim Zürcher Verkehrsverbund ZVV. Das Gespräch führte Nicole Freudiger.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.