Bildung in der ehemaligen NZZ-Druckerei

Die Immobiliengesellschaft Swiss Prime Site hat das ehemalige NZZ-Druckzentrum in Schlieren gekauft. Die neue Besitzerin will die Gebäude erhalten und zu einem überregionalen Bildungszentrum umfunktionieren, wie die NZZ-Mediengruppe am Donnerstag mitteilte

Das Gebäude der ehemaligen NZZ-Druckerei in Schlieren.

Bildlegende: Wurde wegen Überkapazitäten geschlossen: Die NZZ-Druckerei in Schlieren. Keystone

Angedacht seien neben Infrastruktur für Aus- und Weiterbildungen sowie Forschung und Entwicklung auch Arbeitsräume und Räume für das Gemeinwesen, Sport und Kultur, heisst es in der Mitteilung. Der Standort sei dafür ideal, da er gut erreichbar und unweit von bestehenden Hochschulen und Forschungseinrichtungen gelegen sei. Der Kaufvertrag wurde am Mittwoch unterzeichnet. Der Kaufpreis wurde nicht genannt.

Die NZZ-Mediengruppe wird künftig bestehende Dienstleistungsräume in Schlieren als Mieterin nutzen. Die NZZ-Mediengruppe hatte im Februar die Schliessung des Druckzentrums in Schlieren bekannt gegeben. Sie reagierte mit diesem Entscheid auf die «erheblichen Überkapazitäten im Schweizer Zeitungsdruckmarkt». Die «NZZ» und ihre Sonntagsausgabe werden von der Konkurrentin Tamedia gedruckt.