Der Maestro als Lehrer – im Dirigierkurs bei David Zinman

150 junge Dirigenten - darunter 20 Dirigentinnen - aus der ganzen Welt, haben sich für den Dirigierkurs bei David Zinman beworben. Acht wurden auserwählt und durften 2 Tage lang das Tonhalle-Orchester in Zürich dirigieren. Unter der strengen Obhut von Maestro Zinman.

Wer Geiger oder Pianistin werden will, braucht nicht viel mehr als ein Instrument und einen Raum. Wer aber Dirigent werden möchte, hat es schwieriger. Denn wer hat schon ein eigenes Orchester zur Verfügung? Glück haben die sieben jungen Dirigenten und eine Dirigentin, die in der Zürcher Tonhalle zwei Tage lang den Dirigierkurs bei David Zinman besuchen dürfen.

«Make music»

Der 77 Jahre alte Chefdirigent des Zürcher Tonhalle-Orchesters sitzt mitten im Orchester zwischen Geigen und Bratschen. «Make music» ruft er dem jungen Engländer James Lowe zu. Oder: «it has to sound wild, not like a Sunday stroll». Wild müsse es tönen, nicht wie ein Sonntagsspaziergang, kritisiert er den Spanier Pablo Rus Broseta. Freundlich, aber bestimmt weisst er die jungen Dirigenten zurecht. Und grosses Lob bekommt die einzige Frau, Zoi Tsokanou aus Griechenland: «That was good, very good» meint er zu ihrer Interpretation von Hector Berlioz «Carnaval romain».

Zum vierten Mal hatten junge Dirigentinnen und Dirigenten die einmalige Chance, das Zürcher Tonhalle-Orchester zu dirigieren. Möglich ist dieser Kurs dank dem Engagement der Mäzenin Ruth Burkhalter.

Sendung zu diesem Artikel