Der Neue kriegt das schönere Büro

Peter Neukomm und Daniel Preisig: Der neue Schaffhauser Stadtpräsident und der neue Stadtrat haben ihre Büros bezogen. Der SVP-Mann übernimmt dabei das grössere und schönere Büro des SP-Politikers.

Freuen sich auf ihr neues Amt: Daniel Preisig (SVP,links) und Peter Neukomm (SP) in ihren neuen Büros.

Bildlegende: Freuen sich auf ihr neues Amt: Daniel Preisig (SVP,links) und Peter Neukomm (SP) in ihren neuen Büros. SRF

Auf eine Silvesterfeier in Dublin musste der neue Schaffhauser Stadtpräsident Peter Neukomm verzichten, um die offizielle Amtsübergabe in der Neujahrsnacht nicht zu verpassen. Am Montag ist der SP-Politiker vor allem mit dem Einrichten seines Büros im Stadthaus beschäftigt. «Hier herrscht noch ein ziemliches Ghetto», sagt er gegenüber dem «Regionaljournal Zürich Schaffhausen».

«Ich geniesse das»

Das Büro des ehemaligen Finanzreferenten Neukomm hat nun sein Nachfolger, SVP-Mann Daniel Preisig bezogen. Preisig ist auch für die städtischen Immobilien und die Verkehrsbetriebe zuständig. Der Raum am Fronwagplatz ist wesentlich grösser und schöner als jener, in dem der Stadtpräsident arbeitet. Er sei hier alleine in einem Büro, in dem eigentlich mehrere Leute arbeiten könnten, so Preisig: «Aber natürlich geniesse ich das.»