Zum Inhalt springen

Staus und waghalsige Manöver Die neue Konzerthalle ist im Fokus des Stadtrats von Dübendorf

Noch keine Woche ist die neue Eventhalle in Dübendorf eröffnet, schon ist sie Gegenstand von Diskussionen im Stadtrat. Grund: Sie verursacht Schleichverkehr in den Quartieren. Viele Besucher reisen mit dem Auto an, obwohl die Halle nur über wenig Parkplätze verfügt. Dübendorf trifft nun Massnahmen.

Die neue Konzerthalle in Dübendorf ist ein Neubau mit scharzer Front.
Legende: Zu viel Verkehr: Die Stadt Dübendorf will mit mehreren Massnahmen ein Auto-Chaos verhindern. SRF
  • Vergangenes Wochenende ist in Dübendorf die neue Samsung Hall mit viel Glanz und Glamour eröffnet worden.
  • Die Polizei nahm das Verkehrskonzept mit Filmaufnahmen unter die Lupe.
  • Viele Besucherinnen und Besucher reisten mit dem Auto an, was in den Quartieren der Gemeinde Dübendorf zu Staus und Verkehrsproblemen führte.
  • Zudem überquerten zahlreiche Personen die vierspurige Zürichstrasse teilweise in waghalsiger Art und Weise und ignorierten den Fussgängerstreifen.
  • Der Dübendorfer Stadtrat trifft Massnahmen und will zum Beispiel schon am nächsten Wochenende mit einer besseren Signalisation die Besucherströme leiten.
  • Zudem appelliert der Stadtrat an die Autofahrer, doch in der Nähe von Bahnhöfen zu parkieren und mit dem ÖV zur Eventhalle zu kommen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von W. Pip (W. Pip)
    eine event-halle ohne genügend parkplätze... unsere verkehrspolitik ist Seldwyla 2.0. komplett lächerlich. die gesetzlichen regelungen sowie das verbandsbeschwerderecht gehören längst abgeschafft! die bürger sind vile zu lange die leidtragenden von solch umweltheuchlerischem schwachsinn!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen