Eröffnung mit Auflagen Die Treppen zum Stadion lassen weiter auf sich warten

Das neue Schaffhauser Fussballstadion dürfte planmässig in einer Woche eröffnet werden. Allerdings müssen die Stadionbetreiber zusätzliche Auflagen erfüllen. Mehr Shuttlebusse sind nötig und mehr Personal an der Bahnstation Herblingen.

Provisorische Treppe an der Bahnstation Herblingen.

Bildlegende: Zum neuen Fussballstadion in Herblingen braucht es zusätzliche Treppenaufgänge. Und zwar mehr als nur Provisorien. SRF

Am 25. Februar soll die Eröffnungsparty im neuen Schaffhauser Fussballstadion steigen. Doch eine Woche davor hat der FC Schaffhausen noch immer keine Bewilligung für den Betrieb des Stadions. Aber es sieht es wenigstens danach aus, dass der Stadtrat diese erteilt. Dem stehe jedenfalls kaum noch etwas im Wege, hiess es beim Baureferat auf Anfrage.

Mehr Personal und Busse sind nötig

Dennoch ist die Freude getrübt. Weil die benötigten zusätzlichen Treppen bei der Bahnstation Herblingen noch nicht gebaut werden konnten, muss ein grosser, zusätzlicher Aufwand betrieben werden. So braucht es mehr Shuttlebusse und mehr Sicherheitspersonal an der Bahnstation.

DB muss einverstanden sein

Dies dürfte nach Einschätzung der Beteiligten auch bei den folgenden Heimspielen nötig sein. So lange, bis nämlich die Deutsche Bahn als Grundeigentümerin der Bahnstation ihr Einverständnis zum Bau der Treppen gibt. Wie lange das geht, konnte man bei der DB nicht sagen. Nur so viel: von den Treppen wisse man auch erst seit zwei Wochen. An der DB liege es nicht, dass alles so hektisch und dennoch nicht fertig geworden sei.