Zum Inhalt springen

Neues Stadion eröffnet Ein Schmuckstück für den Schaffhauser Fussball

FCS-Trainer Murat Yakin und FCS-Präsident Aniello Fontana bei der Eröffnung des neuen Stadions.
Legende: FCS-Trainer Murat Yakin und FCS-Präsident Aniello Fontana bei der Eröffnung des neuen Stadions. Keystone

Der FC Schaffhausen hat sein neues Fussballstadion mit einem 2:1-Sieg gegen Winterthur eingeweiht. Es ist ein Auftakt, wie ihn sich die einheimischen Fussballfans und die Clubverantwortlichen gewünscht haben. Über 7700 Leute sahen das Spiel. Noch nie in seiner langen Geschichte hatte der Verein so viele Zuschauerinnen und Zuschauer.

Gratulationen für Aniello Fontana

Die Einweihungsfeierlichkeiten selbst liefen eher schlicht und bescheiden ab. Bewegend war der Moment, als FCS-Präsident Aniello Fontana symbolisch ein Band auf dem Spielfeld durchschnitt. Jahrelang und trotz vieler Widerstände hatte er beharrlich für «sein» Stadion gekämpft. Es war nicht selbstverständlich, dass er bei der Eröffnung persönlich anwesend sein konnte, weil er sich nur langsam von einer Krebsoperation erholt. «Ich hatte diese Woche erstmals wieder Glücksgefühle», freute sich Fontana, der für das Stadion viele Gratulationen entgegen nehmen durfte.

Eine kleine Umfrage bei den Fans auf den Rängen und den Spielern zeigte, dass die neue Spielstätte im Herblingertal sehr gut ankommt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Max Blatter (maxblatter)
    Mit einem solchen Stadion müsste der weitere Weg des FC Schaffhausen samt Trainer Murat Yakin lauten: 2017 Ligaerhalt; 2018 Aufstieg in die Super League; 2019 Fusion mit einem der beiden Stadtzürcher Clubs (GC oder FCZ) sowie mit Winterthur zum "FC Zürich Nord". Dann hätte, als Nebeneffekt, "Greater Zurich" wieder zwei Stadien...und es gäbe kein Gerangel mehr zwischen viel zu vielen Bewerbern um die Plätze in der Super League...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen