Zum Inhalt springen

Zürich Schaffhausen Eine Hommage an Urs Widmer im Sogar Theater

Der neue Theaterabend auf der winzigen Zürcher Theaterbühne heisst schlicht «Widmer». Er feiert am Donnerstag Premiere, obwohl ursprünglich der Schriftsteller Urs Widmer persönlich seine Texte hätte lesen wollen. Nach Widmers Tod ist der Abend zu einer Hommage geworden.

Die Schauspieler René Ander-Huber und Helmut Vogel als Kellner im Stück «Widmer» des Sogar Theater Zürich.
Legende: Die Kellner-Buben (Helmut Vogel und René Ander-Huber) spielen mit Leib und Seele «Widmer» im Sogar Theater. ZVG Bernhard Fuchs

Das Stück «Widmer» handelt von zwei Kellnern. Geschrieben und ausgeheckt hat Urs Widmer die Geschichte in Zusammenarbeit mit den beiden Schauspielern René Ander-Huber und Helmut Vogel. Seit 1991 schreibt Widmer den beiden «Buben», wie er sie nannte, Kellner-Geschichten auf den Leib. Nun sind neue Episoden dazugekommen, auch bitterböse sind darunter.

Der Theaterabend erhielt dann aber noch eine neue Wende: Urs Widmer vermachte vier Tage vor seinem Tod den beiden Schauspielern seine Plattensammlung und notierte seine Lieblingslieder. Diese haben René Ander-Huber und Helmut Vogel nun in den Theaterabend eingebaut. Dass dieser auch nach Widmers Tod stattfinden soll, stand nie zur Debatte: «Für ihn war es ganz klar, der Abend muss kommen», erinnert sich René Ander-Huber.

Viel Wehmut und Humor

Beim Probenbesuch des «Regionaljournal Zürich Schaffhausen» hat Klaus Henner Russius den Part des Geschichtenerzählers von Urs Widmer übernommen. Bereits in den Proben ist Wehmut spürbar. In den Texten und Liedern blitzt aber auch immer wieder der Widmersche Humor auf. Angeblich liegen bei der Premiere am Donnerstagabend Taschentücher auf den Bistrotischen des Sogar Theaters auf.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Gisela Rindle, Nürnberg
    Ein wunderschöner Beitrag, der diesem außergewöhnlichen Abend gerecht wird. Ich war in der Premiere, eigens aus Nürnberg gekommen, um so Abschied von Urs Widmer zu nehmen. Er war an diesem Abend immerzu anwesend, weil die drei so ganz in seinem Sinn agiert haben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen