Eine Operngala für Schaffhausen

Seit 360 Jahren gibt es das Schaffhauser Musik-Collegium. Zu diesem ungraden Jubiläum erfüllt sich der Präsident Heini Stamm einen Traum: Eine grosse Operngala in Schaffhausen. Die Idee scheint zu funktionieren. Der Vorverkauf läuft wie geschmiert.

Zwei Männer vor einer Leinwand, darauf projeziert "Opern Gala"

Bildlegende: Feuer und Flamme für die Oper: Heini Stamm (links) Präsident des Musik-Collegiums und OK-Chef Mark Amstutz (rechts). SRF

200 Sängerinnen und Sänger, die Kammerphilharmonie Sankt Petersburg und Solisten aus den USA, Russland, Island und Deutschland: Heini Stamm hat bei der Erfüllung seines Traums nicht gespart. Zwei Jahre lang hat er die grosse Operngala in Schaffhausen vorbereitet, das Musik-Kollegium hat 250'000 Franken investiert.

Wegen der Grösse des Projekt gab es nur einen Veranstaltungsort: die BBC Arena, eine reine Sporthalle. Heini Stamm ist aber sicher, dass das Ambiente stimmen wird: «Wir organisieren einen roten Teppich, Blumen für 10'000 Franken, Tischdekoration mit Kerzenstandern und Gläser. Das ist alles gestylet.»

Das Konzept scheint aufzugehen. Bereits 1800 Tickets sind verkauft. Damit die Rechnung aufgeht, muss das Musik-Kollegium nur noch 200 Tickets verkaufen. Und Heini Stamm ist überzeugt, dass dies gelingt.

Mehr zum Thema