Gewalt gegen Polizisten soll härter bestraft werden

Der Verband Schweizerischer Polizei-Beamter ist tief betroffen über die Zürcher Krawalle vom Freitag, weil dort auch gezielt Polizisten angegriffen und verletzt wurden. Der Verband fordert klar härtere Sanktionen.

«Die Gewaltbereitschaft, so wie sie sich in Zürich zeigte, hat ein Level erreicht, das sehr gefährlich ist.» Dies sagt Max Hofmann, Generalsekretär des Verbandes Schweizerischer Polizeibeamter. Der Verband warne schon seit Jahren, dass man entscheiden gegen solche Gewalttäter einschreiten müsse.

Der Verband habe klare Forderungen an die Politik und Justiz, so Max Hofmann: «Wir fordern härtere Strafen bei Gewalt gegen Polizeibeamte. Es braucht dafür klare Minimalstrafen.» Weiter sollen die kurzen Haftstrafen wieder eingeführt werden.

Doppelte Strafe für Wiederholungstäter

Eine weitere Forderung betrifft den Strafrahmen, den die Gerichte bei Gewalt gegen Polizeibeamte zur Verfügung haben. Gemäss Max Hofmann sollen Richter das Strafmass bei Wiederholungstätern verdoppeln können: «So ist das zum Beispiel schon in Frankreich der Fall.»