Hoher Sachschaden bei Brand in einem Fitnesscenter in Oberrieden

Ausgebrochen ist der Brand am Mittwochmorgen im Saunabereich. Eine Angestellte musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. Der Sachschaden wird auf 1,5 Millionen Franken geschätzt.

Feuerwehrleute löschen einen Brand auf dem Dach eines Fitnesscenters.

Bildlegende: Die Feuerwehren Richterswil und Thalwil-Oberrieden bei der Löscharbeit auf dem Dach des Fitnessclubs. zvg Kantonspolizei ZH

Eine Angestellte des Fitnessclubs in Oberrieden hat am Mittwochmorgen kurz vor 07:30 Uhr Rauch im Saunabereich entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand das Dachgeschoss in Vollbrand.

Beim Ausbruch des Feuers hielten sich zehn Personen im Fitnesscenter auf. Wie die Zürcher Kantonspolizei mitteilt, konnten alle zehn Personen das Gebäude rechtzeitig verlassen. Sie blieben unversehrt. Nur die Entdeckerin des Brandes wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital gebracht. Sie konnte das Spital aber schon nach kurzer Zeit wieder verlassen.

Feuerwehr immer noch im Einsatz

Die Zürcher Kantonspolizei geht von einem Sachschaden von mehreren 100'000 Franken aus. Der Löscheinsatz dauert noch an. Die Seestrasse in Oberrieden war wegen des Einsatzes der Feuerwehr bis 14:00 Uhr gesperrt. Die Löscharbeiten sind immer noch im Gang.