«Ich weiss gar nicht was sagen, einfach Freude bis über den Kopf»

Die Zürcher Stürmerin Phoebe Staenz konnte ihren Jubel kaum in Worte fassen, nachdem sie mit dem Team der Schweizer Eishockeyanerinnen Olympia-Bronze gewonnen hat. Und auch Goalie Florence Schelling aus Oberengstringen hofft auf Signalwirkung.

Lange hatte es nach einer Niederlage ausgesehen, dann haben die Schweizer Eishockey-Damen den kleinen Final gegen Schweden gedreht und mit 4:3 gewonnen. Die Belohnung: die Olympia-Bronzemedaille, ein grossartiger Erfolg für das junge Team.

Die Zürcher Stürmerin Phoebe Staenz konnte ihr Glück nach dem Match kaum fassen. «Das kann man gar nicht beschreiben», sagt sie. Staenz ist zudem überzeugt, dass dies ein «grosser Tag für das Schweizer Frauen-Eishockey» sei. Und hofft: «Vielleicht kriegen wir auch einmal ein Hotel wie die Männer.»

Auch Goalie Florence Schelling, die während der Saison in Bülach für die Männermannschaft in der 1. Liga spielt, glaubt an die Signalwirkung der Medaille. «Ich hoffe, wir konnten junge Mädchen motivieren und überzeugen, dass man auch im Frauen-Hockey Erfolg haben kann.»

Mehr zum Thema