Zum Inhalt springen

Kriminalität in Zürich Immer mehr und immer geschicktere Internetbetrüger

Die Kriminalität im Kanton Zürich ist stabil. Eine deutliche Zunahme gab es aber bei der Internetkriminalität.

Mann tipt im Internet rum
Legende: Die Zahl der Betrüge im Internet hat im Kanton Zürich um knapp 26 Prozent zugenommen. Keystone

88'861 Delikte nach Strafgesetzbuch hat die Kantonspolizei Zürich im Jahr 2017 festgestellt. Das sind 1,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Nach mehreren Jahren in denen die Kriminalität im Kanton Zürich immer weiter zurückging, hat sie sich nun stabilisiert.

Eine klare Zunahme gab es bei der Internetkriminalität. Generell sei eine gewisse Verlagerung der Straftaten ins Internet erkennbar, teilte die Kantonspolizei Zürich mit.

Legende:
Betrug und Anteil digitale Kriminalität kapo zh

Um die Internetkriminalität bekämpfen zu können, gründete die Polizei bereits eine eigene Abteilung «Cybercrime». Zudem wurden schon rund 1000 Mitarbeitende in Informatikthemen geschult - nur schon damit sie die Anzeige zu einem Cyberdelikt aufnehmen können.

Mehr Gewaltdelikte und mehr kriminelle Jugendliche

Ebenfalls mehr Arbeit für die Polizei gab es bei den Gewaltdelikten. Häufiger angezeigt wurden Tätlichkeiten und einfache Körperverletzung. Dies hängt vor allem damit zusammen, dass Opfer von häuslicher Gewalt häufiger Anzeige erstatten als früher.

Erstmals seit drei Jahren wieder zugenommen hat die Jugendkriminalität, wobei vor allem Gewalt- und Vermögensdelikte auf das Konto der Jugendlichen gehen.

Legende:
Kriminalstatistik Kanton Zürich kapo zh

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.