Nach 40 Jahren kommt endlich die richtige Orgel

Die katholische Kirche St. Urban in Winterthur erhält eine neue Orgel. Vor 40 Jahren wurde die Kirche gebaut. Weil die Kosten aus dem Ruder liefen, gabs dann nur noch eine Mini-Orgel. Nun endlich wird das Versäumnis nachgeholt.

Organist Joachim Seefelder verzieht sein Gesicht, wenn er an der Kirchenorgel spielt. «Verstimmt!», klagt er. «Dazu fehlen viele Töne». Gewisse Barockstücke könne man deshalb gar nicht spielen, sagt er.

Nun wird die 40-jährige Kirche St. Urban saniert. Und soll endlich, endlich eine richtige Orgel erhalten. Die katholische Kirchgemeinde brachte dazu genügend Geld zusammen, dass es auch noch für eine 500'000 Franken teure, neue Orgel reichte. «Wir hatten nicht gedacht, dass es soweit kommt», freut sich Joachim Seefelder. «Das ist sensationell.»

In diesen Tagen wird die neue Orgel mit ihren 1400 Pfeifen von einer Spezialfirma aus dem Kanton Luzern aufgebaut. Danach wird sie während mehreren Wochen eingestimmt. Anfangs September wird die neue Orgel mit einem Festgottesdienst eingeweiht.

Organist freut sich auf «neuen Sound»

Organist Joachim Seefelder kann es kaum erwarten. «Das wird ein ganz anderes Lebensgefühl für mich». Und für das Publikum verspricht er: «Da kommt dann einiges rüber an Sound.»

(kueh, Regionaljournal Zürich Schaffhausen, 17.30 Uhr)