Norbert Neininger ist tot

Der bekannte Schaffhauser Verleger und Chefredaktor der Schaffhauser Nachrichten, Norbert Neininger, ist am Samstagmorgen kurz vor seinem 65. Geburtstag nach kurzer Krankheit verstorben.

Norbert Neininger

Bildlegende: Norbert Neininger hat die Schaffhauser Medienszene geprägt. Keystone

Kaum einer hat die Schaffhauser Medienlandschaft so geprägt wie er: Norbert Neininger startete seine journalistische Karriere nach mathematischen Studien mit dem Besuch der Ringier-Journalistenschule. Danach wurde er Redaktor bei den Schaffhauser Nachrichten. Ab 1983 baute Neininger mit Radio Munot eine der ersten Schweizer Privatradiostationen auf. Anschliessend wurde er Chefredaktor und später Verleger der Schaffhauser Nachrichten.

Bis zu seinem Tod kommentierte er in der Zeitung unter der Rubrik «Vordergässli» wöchentlich das regionale, aber auch das nationale und internationale Geschehen. Diese Rubrik fiel während 21 Jahren kein einziges Mal aus.

2001 wurde Neininger Vorstandsmitglied des Verbandes Schweizer Medien. 2013 wurde er vom Branchenmagazin Schweizer Journalist zum Verleger des Jahres gewählt.

Am Samstagmorgen, kurz vor seinem 65. Geburtstag, ist Norbert Neininger nach kurzer Krankheit verstorben.