Regionaler Naturpark: Die Tür bleibt für alle Gemeinden offen

Trotz Gegenwind hält man im Kanton Schaffhausen an der Idee eines Regionalen Naturparks fest. Der Trägerverein will weiter Überzeugungsarbeit leisten.

Bisher sind nur 10 Gemeinden beim geplanten Regionalen Naturpark dabei. Dies entspricht gerade noch knapp der Fläche, die der Bund für die Erteilung eines solchen Labels vorgibt.

Mitgliederversammlung des Vereins für einen Regionalen Naturpark in Schaffhausen.

Bildlegende: Mitgliederversammlung des Vereins für einen Regionalen Naturpark in Schaffhausen. zvg

Doch auch jene Gemeinden, die eine Mitgliedschaft bisher ablehnen, sollen noch dazustossen können. Das hat die Mitgliederversammlung in Merishausen beschlossen. Zu diesem Zweck wird eine besondere Mitgliederkategorie eingeführt. Interessierte Gemeinden können dadurch an den Mitgliederversammlungen teilnehmen, ohne einen Beitrag zahlen zu müssen.

Noch vor dem Sommer sollen Vertreter des Bundes in Schaffhausen die Pläne für den Naturpark anschauen. Mit einem Entscheid, ob Teile des Kantons das Label - und damit auch finanzielle Beiträge - bekommen, rechnet man Ende August.