Resultate aus den Gemeinden

Von Beringen bis Wetzikon: Abstimmungs- und Wahlresultate aus den Zürcher und Schaffhauser Gemeinden.

Abstimmungsresultate aus den Zürcher und Schaffhauser Gemeinden

Beringen SHDer Kindergarten Haargasse kann erweitert werden.
BirmensdorfDas neue Schulhaus Haldenbach kann gebaut werden. Kostenpunkt: 13,7 Millionen Franken.
HüttenDie Gemeinde Hütten kann Fusionsgespräche aufnehmen mit der Stadt Wädenswil. Mit Richterswil wollen sich die Hüttner nicht verbinden.
OberengstringenDas Schulhaus Allmend wird für 7,9 Millionen Franken ausgebaut.
RegensdorfFür 9 Millionen Franke kann ein neuer Werkhof gebaut werden. Für fast 8 Millionen Franken gibt es einen Neubau mit 10 Wohnungen und einer neuen Bibliothek an der Watterstrasse. Der Minergiestandard haben die Stimmberechtigten für dieses Haus aber abgelehnt.
SchlierenDie neue Asylunterkunft kann für 2,8 Millionen Franken erstellt werden. Und der Werkhof wird ausgebaut, für 2,4 Millionen Franken.
SeuzachKatharina Weibel (FDP) wird zur neuen Gemeindepräsidentin gewählt.
UitikonDer Sportplatz «Sürenloh» wird erweitert. Die Stimmberechtigten sagen Ja zu einem Kredit von 2,6 Millionen Franken. Nach jahrelangem Streit kann dort die Anlage mit einem Fussballfeld ausgebaut werden.
UnterengstringenDas Gemeindehaus wird gebaut: 8,8 Millionen Franken kostet der Neubau der Architektin Tilla Theus.
UrdorfDer Kindergarten Feld kann nicht gebaut werden. Der Kredit von 1,9 Millionen Franken wurde abgelehnt.
Wetzikon SeegräbenDie Bevölkerung sagt Nein zu einem Kredit von 5,42 Millionen Franken für die Sanierung und Erweiterung der Berufswahl- und Weiterbildungsschule Zürcher Oberland (BWSZO).