«Satire ist extrem Geschmacksache»

Im neuen Film des Winterthurers Viktor Giacobbo annektiert die Schweiz Deutschland - und Angela Merkel äussert sich nicht. Man habe die Pressestelle der deutschen Kanzlerin zwar angefragt, jedoch keine Antwort erhalten, sagt Giacobbo im Interview. Er könne dies aber verschmerzen, witzelt er.

Am Donnerstag startet der Film «Der grosse Kanton» des Winterthurers Viktor Giacobbo in den Kinos. «Es ist Zeit, dass der Film endlich dorthin kommt, wo er hingehört: vor Publikum!» sagt Giacobbo im Interview mit dem «Regionaljournal». Und er weist darauf hin, dass Winterthur viel besser auf diese Annektion von Deutschland vorbereitet wäre als Zürich.

Die Einschätzungen der Kritiker findet Viktor Giacobbo zwar spannend, allzugrosses Gewicht hätten sie aber nicht: «Satire ist extrem Geschmacksache», findet er.