Zum Inhalt springen

Schaffhauser Fasnacht Ein deutlich kürzerer «Hau-Ruck-Umzug»

«Wir geben nicht auf», so lautete das Motto der Schaffhauser Fasnacht nach einem Streit unter den Organisatoren.

Gefürchige Gestalten machen am Fasnachtsumzug die Schaffhauser Altstadt unsicher.
Legende: Gefürchige Gestalten machen am Fasnachtsumzug die Schaffhauser Altstadt unsicher. SRF

Es ist nicht selbstverständlich, dass in der Stadt Schaffhausen dieses Wochenende überhaupt eine Fasnacht stattgefunden hat. Nach einem Streit im Fasnachtskomitee (Fakos) hatte der gesamte Vorstand im letzten Jahr den Bettel hingeschmissen.

Ein Team um Fasnächtler Toni Weder, der als Interimspräsident einsprang, versuchte zu retten, was zu retten war. So gab es nun doch auch in diesem Jahr einen farbenprächtigen Umzug durch die Schaffhauser Altstadt, der diesmal allerdings deutlich kleiner ausfiel als in früheren Jahren.

Ein Neuanfang

Die Stimmung schien dies nicht zu trüben. Tausende Schaulustige feierten in den Gassen bei trockenem Wetter mit. Toni Weder zeigte sich gegenüber Radio SRF zufrieden: «Die Rückmeldungen waren positiv.»

Weder will alles daran setzen, dass es auch weiterhin eine Fasnacht in Schaffhausen gibt und das Fakos wiederbelebt werden kann. «Es hat viele Leute, die zwar gerne Fasnacht machen, aber leider nicht dafür arbeiten wollen.»