Speed-Dating mal anders: Arbeitgeber lernen Arbeitslose kennen

Unter Speed-Dating versteht man eine Methode schnellen Kennenlernens, um neue Flirt- oder Beziehungspartner zu finden. Das Schaffhauser Arbeitsamt hat nun erstmals ein Speed-Dating für Arbeitslose veranstaltet.

Er hatte die Idee zum neuartigen Speed-Dating: Vivian Biner, Chef des Schaffhauser Arbeitsamtes.

Bildlegende: Er hatte die Idee zum neuartigen Speed-Dating: Vivian Biner, Chef des Schaffhauser Arbeitsamtes. SRF

Rund 40 Frauen und Männer, gut ausgebildete Leute ohne Stelle zwischen 40- und 60-jährig, haben an dieser neuartigen Kennenlern-Aktion des Schaffhauser Arbeitsamtes am Donnerstagnachmittag in einer ehemaligen Alusuisse-Fabrikhalle teilgenommen. «Das ist etwas ganz Neues für mich. Ich bin ziemlich nervös», sagte einer der Teilnehmer. «Wir möchten den Arbeitgebern zeigen, wie viele gut qualifizierte Leute bei uns angemeldet sind», sagte Arbeitsamt-Chef Vivian Biner.

Im 5-Minuten-Takt

Nur fünf Minuten blieb jedem «Paar». Eine Minute lang hatte der oder die Stellensuchende Zeit, um sich und seine Qualifikationen vorzustellen. Vier Minuten konnte der potenzielle Arbeitgeber danach Fragen stellen. Nach der Veranstaltung zogen die Beteiligten eine positive Bilanz. Einer der Beteiligten habe bereits ein Job-Angebot erhalten, freut sich Amts-Chef Vivian Biner.