Spitzenhockey zu Gast in Dübendorf

Die Champions Hockey League mit Spitzenteams aus ganz Europa wurde vor fünf Jahren zum ersten Mal ausgetragen. Der überraschende Sieger damals hiess ZSC. Nun kommt es zu einer Neuauflage: Zum ersten Spiel am Donnerstag empfängt der ZSC Valerenga Oslo im Stadion Chreis in Dübendorf.

Der EHC Dübendorf pflegt seit vielen Jahren in der Nachwuchsförderung die Zusammenarbeit mit den Zürchern. Dass nun auch das erste Spiel der neu aufgelegten Champions Hockey League in Dübendorf stattfindet, hat vor allem einen Grund: «Um diese Jahreszeit ist der klassische Eishockey-Fan noch nicht in Stimmung», meint OK-Chef Bruno Vollmer. Das Hallenstadion würde halbleer bleiben, deshalb sei man zum Partnerclub Dübendorf ausgewichen.

Champions zum Schnäppchenpreis

Für das Spiel am Donnerstagabend erwartet Vollmer ein volles Haus in Dübendorf. «Der Vorverkauf ist sehr gut angelaufen.» 1700 Tickets sind verkauft, an der Abendkasse sind noch Stehplatz-Tickets erhältlich. Für den reissenden Absatz dürften auch die Preise verantwortlich sein: Für unter 16-Jährige kostet ein Ticket 10 Franken, das teuerste wird für 25 Franken verkauft.

Die Champions League mit 44 Topmannschaften aus elf Ländern sei vielversprechend, wirbt Vollmer für den Anlass. Schliesslich sehe man nicht jeden Tag Spitzenhockey auf dem Land.

Die weiteren Heimspiele des ZSC gegen Färjestad BK (23.8.) und die Vienna Capitals (23.9.) finden dann im Hallenstadion statt. Der Club will mindestens die Achtelfinals erreichen.