«Stadtglüüt»: Der Auftakt zum Winterthurer Jubiläumsjahr

Ein Jahr lang feiert Winterthur sich selbst. Denn vor 750 Jahren erhielt die Stadt das Stadtrecht. Lanciert wird das Jubiläumsjahr kurz nach Mitternacht von einer Klanginstallation des Winterthurers Klaus Grimmer. Er ist auf jeden Kirchturm der Stadt geklettert, um die Glockentöne einzufangen.

Stadtkirche Winterthur

Bildlegende: 69 Glocken in 15 Kirchentürmen hat Klaus Grimmer aufgenommen. Keystone

«Ein grosse Fest wird oft mit Kirchenglocken eingeläutet - und auch ein neues Jahr», erklärt Klaus Grimmer die Ursprungsidee für seine Klanginstallation. Statt einfach alle Kirchen läuten zu lassen, hat Klaus Grimmer jede einzelne Glocke mit seinem Mikrofon aufgenommen und zu einer «18-minütigen Suite» zusammengestellt.

Zu den Glocken zu gelangen, sei kein Problem gewesen. Schliesslich habe jede Kirche eine Wendeltreppe im Turm. Ausser die katholische Kirche in Wülflingen. Dort führt eine 30 Meter lange Metall-Leiter zu den Glocken. «Da musste ich passen», sagt Grimmer. Also hat er den Ton vom Boden aus aufgezeichnet. «Das hat mich zunächst geärgert.» Doch dann habe er gemerkt, dass die Töne so einen anderen Charakter erhielten. «Und so hat sich ein Problem als Chance entpuppt.»